2019

BDL-Jahrestreffen

Jahrestreffen und Mitgliederversammlung 2019
30. und 31. August

Das diesjährige Treffen der im Bundesverband organisierten Limousinzüchter und -halter fand am 30. und 31. August 2019 in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen statt. Die ursprünglich nur für Sachsen-Anhalt geplante Veranstaltung kam aus organisatorischen Gründen nicht zustande. Bereits an dieser Stelle gilt den beiden niedersächsischen Betrieben Pregler/Babicka und Richter-Tölke in Nordstemmen für die unkomplizierte Hilfestellung ein herzliches Dankeschön.

Freitag, 30. August 2019
Erster Treffpunkt war am Freitag, 30. August 2019 zur Mittagszeit der Limouisinhof von Stefan Kreisel in Schieben. Der Betriebsleiter begrüßte seine Gäste herzlich. In einem kurzen Statement erläuterte er die noch junge Geschichte des Betriebes. Schnell wurde allen klar vor uns steht ein Selfmademan in Sachen Landwirtschaft und Limousinzucht. Der Betrieb hat von Beginn an nur auf hornlose Deckbullen gesetzt und hier eine klare Selektionslinie gezogen. Nur absolut im Zuchtziel liegende Tiere sowohl im Exterieur als aber auch in der Entwicklung haben eine Chance zum Verbleib im Bestand. Bei der Besichtigung der guten Zuchttiere auf dem Betrieb wurde diese konsequente Vorgehensweise eindrucksvoll bestätigt. Bei einer bestens vorbereiteten rundum Verpflegung von „herzhaft bis süß“ ließen sich viele interessante Fachgespräche führen.

Im Verlauf des Nachmittags nahm dann der Tross der Limousinfamilie einen Ortswechsel in Richtung Hildesheim vor. Letztlich war das Ziel die Gaststätte zur Linde in Emmerke, wo man sich am Abend zu einem gemütlichen Züchterabend traf.

Samstag, 31. August 2019
Mitgliederversammlung
Das Lokal diente auch am Samstagmorgen, 31. August 2019 als Sitzungsort für die Mitgliederversammlung.
Diejenigen, die nicht an der Sitzung teilnehmen wollten, hatten die Möglichkeit, das in der Nähe gelegene Welfenschloss Marienburg zu besichtigen. Die Mitglieder-versammlung wurde vom BDL-Vorsitzenden Heiner Seemann, Wallsbüll (SH), geleitet.
Zunächst begrüßte er die Anwesenden und stellte die Ordnungsmäßigkeit der Versammlung fest. Im Anschluss wurde der Geschäfts- und Kassenbericht vorgetragen. Der Bericht der Kassenprüfer sowie die Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung rundeten den ersten Teil der Versammlung ab.

Die Kassenprüfer wurden für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Die vakante Position eines zweiten stellvertretenden Vorsitzenden wurde durch Wahl mit Herrn Henning Ahrens, Hespe (NS), besetzt.

Unter dem Thema: „Der Wolf – die Dosis macht das Gift“ erläuterte Georg Menke, Ganderksee, eindrucksvoll und sehr fundiert, die Geschehnisse und Problematiken rund um diese sensible Thematik für Weidetierhalter. Es wurde in der Diskussion sehr deutlich, dass sich die Kommunikation zwischen den Gruppen „pro und contra“ Wolf, als sehr schwierig in Deutschland darstellt.

Im Anschluss einer intensiven Diskussion zu der Wolfsthematik wurden die Sitzungsteilnehmer über den Stand der Vorbereitungen sowie den geplanten Ablauf der für den 28. September 2019 in Laasdorf ausgeschriebenen Jungtierschau informiert sowie über die nächste BDL-Exkursion in die Steiermark von Donnerstag, 11.06. bis zum Sonntag, 14.06.2020.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden u. a. auch noch mögliche Aktivitäten des Bundesverbandes für die Jungzüchter diskutiert. Auch der Wunsch nach einer stärkeren Integration von Zuchtfragen in das Forum des Bundesverbandes wurden vorgetragen. Nach dem Ende der Mitgliederversammlung und einem gemeinsamen Mittagessen standen dann am Nachmittag weitere Betriebsbesuche an.

Limousin-Gemeinde Nordstemmen
Am Nachmittag (31. August 2019) war dann die Gemeinde Nordstemmen komplett in der Hand des Deutschen Limousinfanclubs. Die bei der Masterrind organisierten Zuchtbetriebe Richter-Tölke und Pregler/Babicka baten zur Betriebsbesichtigung. In einem langen aber sehr disziplinierten Autokorso wurden die Teilnehmer durch Felder, Wälder und Wiesen geleitet, um immer wieder zwischendurch einen Stopp bei Tieren der „besten Fleischrinderrasse“ einzulegen. Die Betriebsleiter erläuterten ihre Zuchtstrategien und erläuterten die Entwicklungsgeschichten ihrer Betriebe. Beide Betriebe sind züchterisch intensiv unterwegs. Ihre Tiere zeigten dementsprechend eine klare, zielgerichtete Ausrichtung. Die an die Teilnehmer verteilten Betriebsspiegel informierten u. a. auch über die genetischen Linien der gezeigten Zuchten.

Bevor sich die Teilnehmer zu einem traditionellen „Abschiedskaffeetrinken“ auf dem Innenhof der Betriebsstätte Klaus Pregler trafen, zeigte Erich Tölke noch einige „aufgestallte“ Jungtiergruppen. Dem Vorsitzenden des BDL Heiner Seemann fiel es leicht sich bei allen Beteiligten für die Organisation und Durchführung des gelungenen, sehr gut besuchten Jahrestreffen 2019 zu bedanken. Das nächste Jahrestreffen ist nicht am ersten Wochenende im September 2020 sondern am Freitag, 28. und Samstag, 29. August 2020 in Mecklenburg-Vorpommern.

BDL/JD

Ein paar Impressionen

vom BDL-Jahrestreffen 2019

Bildrechte:  J. Dissen

Stefan Kreisel bei der Vorstellung von Zuchttieren aus seinem Bestand
Expertengespräch: Erich Tölke mit Gästen auf der Weide
Herdenbesichtigung beim Betrieb Pregler/Babicka
Herdenbesichtigung beim Betrieb Pregler/Babicka